Schams! Schach! James!

HANNES VOGEL

04.09.2009 – 01.03.2010

Zur Ausstellung ist ein Künstlerbuch mit Texten des Künstlers und zahlreichen Abbildungen erschienen.

Foto: Werner J. Hannappel, Essen

Schams! Schach! James!

«Schams! so steht es in Finnegans Wake von James Joyce: Skam! Schams! Shames!»

Die erste Wechselausstellung im Museum DKM ist dem Schweizer Künstler Hannes Vogel gewidmet.

Mit Schams! Schach! James! dringt Hannes Vogel in die Tiefen des Schamser Bergtals (Graubünden) vor: er befragt und erforscht, verbindet und trennt, bespielt und umspielt den «winzigen» Kosmos, um zu einer künstlerisch komplexen Aussage zu kommen. Analytisch und spielerisch zugleich zeigt Hannes Vogel mit Hilfe des Schachs Strukturen auf und nähert sich, den Spuren von James Joyce folgend, unserer Geschichte.

Menü