Wiederentdeckt!

Peter Royen

24.11.2018 – 17.03.2019

Vom 24. November 2018 bis 17. März 2019 zeigt das Museum DKM ausgewählte Arbeiten des niederländisch-deutschen Künstlers Peter Royen (1923–2013). Mit der Präsentation wird das Werk des selbstlosen Künstlers, der die Weiterentwicklung und Bekanntmachung seiner Künstlerfreunde aktiv unterstützt hat, erneut in Erinnerung gerufen. Obgleich seine puristischen Arbeiten von den “Nichtfarben” Weiß und Schwarz geprägt sind, strahlen sie dennoch die Wärme aus, die auch seinen Einsatz für die Kunstförderung prägte.

Royen kam 1946 von Amsterdam nach Düsseldorf, um bei Otto Pankok an der Kunstakademie zu studieren. Er blieb der Stadt bis zu seinem Tod verbunden und prägte die Kunstszene der Stadt und auch des Landes maßgeblich mit.

Die Ausstellung wir durch zahlreiche Leihgaben privater Sammler und Institutionen unterstützt, die es ermöglichen, einen konzentrierten Einblick in das Schaffen des einflussreichen Malers und Grafikers zu geben, den Werner Schmalenbach als “Maler der Stille” betitelte. Ergänzt wird die Rauminszenierung durch Grafiken und Kleinstarbeiten des Künstlers.

Peter Royen, Ausstellungsansicht Museum DKM, Duisburg
Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf
Peter Royen, Ausstellungsansicht Museum DKM, Duisburg
Foto: Achim Kukulies, Düsseldorf
Menü